Alles hat ein Ende oder "Auf ein Neues!"

Viel Zeit ist seit dem Championat vergangen und die diesjährige MG-Saison mit der Austragung der Einzelmeisterschaften am 03.10. und 04.10. beendet.

Für uns ist das ein guter Zeitpunkt, kurz auf die Saison im Allgemeinen und das Championat zurückzublicken und ein kleines Resümee zu ziehen.

Championat2015F2

Verglichen mit den selbstgesteckten Zielen unserer U14 (und einer großen Prise Ehrgeiz der Trainerin Maya) hat das Team in diesem Jahr alle seine "Vorgaben" erreicht. Die U14 ist zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen, welche sich gegenseitig unterstützt und immer dann Halt gibt, wenn es eben mal nicht so läuft wie geplant. Ziel 2015 war bei unseren Junioren der Sprung ins A-Finale der U14 Rangliste, das weitere Festigen der Spielsicherheit und weiterhin viel Spaß am Mounted Games überhaupt zu haben. Das ist Esther, Freddy, Lea, Victoria und Wanda sehr gut gelungen. Und das Erreichen der Ziele in diesem Jahr war wichtig für die nächste Saison, die so ganz anders laufen wird...

Und unsere U18? Von "Pleiten, Pech und Pannen" zu sprechen, wäre übertrieben. Aber etwas von Pech, besser von diversen Krankheitsausfällen bei Pony und Reiter zu sprechen, wäre richtiger. Mit nur sieben geritten Turnieren und als erstem im B-Finale wäre ein Aufrücken ins A-Finale mit einem Turnier mehr aus unserer Sicht auf jeden Fall möglich gewesen. Nun ja, vielleicht im nächsten Jahr?

Dennoch war es eine tolle Saison für alle Beteiligten des gesamten Team Wolteritz und die Teilnahme am Championat ein würdiger Abschluss.

Ja, es war schon sehr schön anzusehen, als knapp 40 deutsche Mannschaften im feinsten Ornat bei der Eröffnungsveranstaltung am 19. September im Halbrund in der Arena in Tornesch standen. Die Fahnen flatterten in einer leichten Brise, die Nationalhymne erklang. Jetzt wurde jedem Reiter unserer U14 bewusst, dass dieses Turnier etwas ganz Besonderes sein muss. Nun galt es "nur noch" das gesteckte Ziel, den 5. Platz im A-Finale zu halten, zu erreichen. Das wurde letztlich nach 4 Läufen, diversen Spielfehlern und manchmal etwas zickigen Ponys erreicht. Nach der Siegerehrung dann gelöste Stimmung, Freude, und Stolz auf das Erreichte. Dazu kommt der Willen, im nächsten Jahr noch mehr zu geben.

Doch genau hier wird die Freude etwas gedämpft, gibt es doch in der U14 im nächsten Jahr einige Veränderungen: die zuverlässige Lea wird mit der von ihr gerittenen schnellen Rosa von der U14 in die U18 wechseln. Außerdem wird es drei neue Ponys in der U14 geben, die die Spiele erst lernen müssen. Das heißt für Anna, Freddy und Vicy also dann vor allem bei Turnieren "Piano!" und bedingt darüber hinaus ein permanentes und sauberes Korrigieren der „Neuen“. (Keine Bange, die „Neuen“ stellen wir euch demnächst vor!)
Die U14 darf zur Verstärkung "Rookie" Nele ganz herzlich begrüßen, die mit Jaqui an den Start gehen wird. Unsere Esther wird dafür mit der schweren Aufgabe betraut, unseren Little die Spiele weiter näherzubringen. (Der arme Kerl wurde wirklich in diesem Jahr ins kalte Wasser geworfen, hat seine Sache aber schon ganz gut gemeistert...)
Es wird also alles in allem eine harte "Trainingsnuss" und eine echte Herausforderung für U14-Trainerin Maya und Mannschafts-Gesamttrainerin Birgit.

Tja, es kann schon sein, das der Eine oder Andere - ob Aktiver oder Supporter - mit etwas Wehmut an die vielen tollen Turniermomente des Jahres 2015 zurückdenkt. Doch werden das Herbst- und Wintertraining sowie der daran geknüpfte Spaß und die geplanten diversen Mannschaftsaktivitäten in den kommenden Monaten der guten Stimmung des Teams über den Winter helfen. Ob ein das MG-Training abrundendes Schlittschuhlaufen, ein gemeinsamer Bowling-Nachmittag oder der Besuch eines Erlebnisbades "mit allem Schi Schi" - langweilig wird es bei uns sicher nicht!

Wir werden uns also auch weiterhin regelmäßig hier zu Wort melden und über interessante oder lustige Begebenheiten im Training berichten.

Ein paar Schnappschüsse vom diesjährigen Championat findet ihr - wie immer - hier.